Headerbild

AIFM-Richtlinie tritt per 1. Oktober 2016 in Kraft

Der Gemeinsame EWR-Ausschuss hat am 30. September 2016 die Übernahme der AIFM-Richtlinie in den EWR-Vertrag unterzeichnet.

Somit ist der EU-Pass für die europaweiten, grenzüberschreitenden Verwaltung und den Vertrieb auch für liechtensteinische Alternative Investmentfonds (AIF) und die liechtensteinischen Alternative Investment Fund Manager (AIFM) Tatsache.

Im Rahmen einen Notifikationsverfahren haben Liechtensteinische AIF und AIFM nun Zugang zu den 28 EU-Staaten und den EWR/EFTA-Staaten Norwegen und Island.

Gerne begleiten wir Fondsmanager bei der Errichtung eines AIF oder der Umstellung auf einen AIF. Für weitere Fragen und Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Vaduz, 1. Oktober 2016


AIFM-Richtlinie tritt per 1. Oktober in Kraft

Der Gemeinsame EWR-Ausschuss hat am 30. September 2016 die Übernahme der AIFM-Richtlinie in den EWR-Vertrag unterzeichnet.  mehr...