Headerbild

Risk Management

Zur Steuerung des immer wichtiger werdenden Risikomanagements der Fonds wird auf das Spezialistensystem SynoFin zurückgegriffen. Damit wird eine automatisierte Überwachung der Einhaltung der Anlagegrenzen sichergestellt.

Durch die Lizensierung und Integration durch SynoFin des “Worst Case Finder” im RiskMan-Rechenkern wird der maximal zu erwartenden Verlust unter normalen Marktbedingungen gemäss Value-at-Risk (VaR) für alle gängigen Finanzinstrumente berechnet.

Zur exakten Lokalisierung der Risiken kann der Value-at-Risk in Komponenten (CoVaR-Prinzip) nach Asset-Typen, Währungsrisiken und Zinsrisiken ermittelt werden.


AIFM-Richtlinie tritt per 1. Oktober in Kraft

Der Gemeinsame EWR-Ausschuss hat am 30. September 2016 die Übernahme der AIFM-Richtlinie in den EWR-Vertrag unterzeichnet.  mehr...